Hilfe für Tiere in Not

Im Kreis Rems-Murr muss niemand mehr die Augen verschließen, denn seit Mai 2018 gibt es den Tierrettungs-Verein. Sybille Impagliatelli ist im Vorruhestand und hat viel Zeit und Herzblut in die Gründung des Vereins gesteckt. Ehrenamtliche Mitarbeiter bringen verletzte oder streunende Tiere in die Tierkliniken Leutenbach und Ludwigsburg oder in eine der knapp 100 Päppelstationen im Kreis. Der Tierrettungsdienst Rems-Murr ist rund um die Uhr zu erreichen und hilft in allen Notlagen – egal, ob Haus- oder Wildtier. Es spielt keine Rolle, ob die Tiere verletzt sind, in eine Falle getappt sind, irgendwo eingeschlossen wurden oder sich schlichtweg verlaufen haben – die Tierrettung ist da, weil ein Tier in Not ist und sich alleine nicht mehr zu helfen weiß.