Liebe Tierfreunde, Besucher unserer Website und liebe Facebookfreunde !
Aus aktuellem Anlass ein paar Gedanken von uns…

Sehr gerne nehmen wir Mitglieder auf unserer Facebook-Seite auf. Es wird informiert und  diskutiert. Auch kommen einige Tipps und Anregungen. Hier und da gibt es auch Interessierte an einer Mitgliedschaft in unserem Verein der Tierrettung Rems-Murr.

Wie so oft müssen wir feststellen, dass viele Menschen mitreden und auch kritisieren, aber dann den nächsten Schritt zur Mitgliedschaft (passiv oder aktiv) gar nicht in Erwägung ziehen. Wir sind offen für Kritik und freuen uns über jeden, der unserem Verein beitritt und hier sein Wissen unter Beweis stellt.

Ein Verein besteht aus ehrenamtlichen Mitgliedern, die Ihre Freizeit damit verbringen, für die Tierrettung tätig zu sein. Egal in welcher Form auch immer. Im 24-h Einsatz, im Hintergrund zur Navigation, Facebook-Admin oder Website-Gestaltung. Diese Ehrenamtlichen gehen meist tagsüber einer geregelten Arbeit nach, so dass es für das gesamte Gebiet toll wäre, wenn sich mehrere aktive Helfer finden würden. Nur so können wir gewährleisten, dass wir schnell vor Ort sind um ein Tier zu retten und zu sichern, denn oft sind es auch sehr weite Wege bis hin zum Einsatzort.

Lange hat das Gebiet Rems-Murr-Kreis auf eine solche Art von Organisation gewartet. Aber nur wenn wir alle gut zusammenarbeiten und jeder ein Stück dazu beiträgt, in Form einer Spende oder einer Mitgliedschaft, die jährlich nur 50 EUR beträgt, kann vieles bewegt werden.

Der Verein trägt sich aktuell durch Eigenleistungen, die allerdings auch irgendwann erschöpft sind. Sei es die passende und sichere Arbeitsbekleidung, kostspielige Einsatzgeräte, wie z.B. Chiplesegeräte, Kescher oder Tierboxen und nicht zu vergessen die gefahrenen Kilometer.

Liebe Tierfreunde, fassen Sie sich ans Herz und machen Sie mit. Jeder kann irgendwie helfen!

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Gerne informieren wir Sie über alles was Sie wissen möchten. Oder schauen Sie auf unsere noch im Aufbau befindlichen Homepage.

Bedenken Sie…… auch Ihr Tier könnte morgen Hilfe brauchen!!!

Leider können wir nicht alle Tiere retten und nicht jede Rettung und Sicherung endet mit einem Happy End. Aber schon alleine der Ansatz und der Versuch helfend da zu sein, ist es uns wert.

Doch auch Gesetze müssen eingehalten werden. Bei manchen Einsätzen müssen wir die Polizei oder den Jäger informieren. Es kann durchaus vorkommen, dass Tiere erlöst werden müssen oder das Tier hat soviel Glück, dass es zu einer passenden uns zur Verfügung gestellten Pflegestelle kommt, aufgepäppelt wird, bis hin zu seiner Auswilderung.

 

 

 

 

 

 

Was uns heute bewegt !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.